01.01

Supervision

  • ist ein Beratungsprozess zur Reflexion des eigenen beruflichen Handelns und trägt dazu bei, dass Aufgaben besser und mit größerer Zufriedenheit erfüllt werden können.

  • hilft Geschehnisse und Probleme aus der Distanz und vom unmittelbaren Handlungsdruck befreit, anzuschauen, die professionelle Rolle zu klären, Konflikte zu bearbeiten und Kompetenzen auf fachlicher und interaktioneller Ebene zu erweitern.

  • instruiert und schult nicht, sondern beleuchtet die Situationen des beruflichen Alltags unter Einbeziehung persönlicher Aspekte, der Ebene der Beziehungen und struktureller Rahmenbedingungen.

  • unterstützt und begleitet Veränderungsprozesse und knüpft an Ressourcen an.

  • ist lebendiges Lernen und kann trotz ernster Themen Spaß machen.

  • eröffnet neue Erfahrungen und Erkenntnisprozesse.

  • ermöglicht, belastende Konflikte besser zu verstehen und zu bewältigen.

  • fördert und entwickelt Kommunikation und Kooperation.

  • bietet Raum für Entwicklung und richtet sich an Einzelne, Teams und Gruppen.

 

Wissenswertes zum Thema Supervision

In der Broschüre “Supervision – ein Beitrag zur Qualifizierung beruflicher Arbeit” der DGSv erhalten Sie viele grundlegende Informationen und Begriffserklärungen zum Thema.

Die Standards des DBSH bieten Ihnen eine Gewähr für eine bewährte, überprüfbare und zukunftsweisende professionelle Handlungsorientierung meiner Supervisionsarbeit.

Comments are closed.